Gelächter im Dunkeln
In Berlin um 1930 lebt der wohlhabende Kunsthändler Albert Albinus, der einer jungen Frau verfällt und für sie schliesslich Frau und Kind verlässt. Margot, die aus dem Berliner Arbeitermilieu stammt, verspricht sich durch Albert den gesellschaftlichen Aufstieg.
Kaum dort angekommen, beginnt sie eine Affäre mit dem charismatischen Axel Rex. Gemeinsam hintergehen sie Albert und bringen ihn um sein Vermögen. Als Albert eines Tages aufgrund eines Unfalls blind wird, findet er auf tragische Weise heraus, welches Spiel seine Geliebte mit ihm treibt und sinnt auf Rache... Vladimir Nabokovs Roman ist eine brilliante Schwarze Komödie über Verführung, Wahn und Verblendung dessen Schatten auf kommende Ereignisse deutet.